Category: German 8

  • Dialogkommunikation im Relationship Marketing: by Andreas Lischka

    By Andreas Lischka

    Infolge der zunehmenden Bedeutung des dating advertising wird der Dialogkommunikation zur Gestaltung der Unternehmen-Kunde-Beziehungen eine wichtige Funktion zugeordnet. Trotz kontinuierlich steigender Aufwendungen für die Markt- und Kundenkommunikation existieren bisher nahezu keine Ansätze zur ökonomischen examine und Bestimmung der Profitabilität von Interaktionen.

    Der Autor entwickelt mit dem shopper conversation worth (CCV) eine Erfolgs- und Steuerungsgröße, auf deren Grundlage die Bestimmung der Wirtschaftlichkeit und die Festlegung des Individualisierungsgrades der Dialogkommunikation bei einzelnen Kunden erfolgen kann.
    Zur Ermittlung des patron conversation worth (CCV) ist eine examine der Kosten auf foundation der Prozesskostenrechnung und zur Feststellung des Nutzens die Ableitung von Nutzenkategorien, Nutzenerfassung und Nutzenbewertung erforderlich.

    Das Buch richtet sich insbesondere an Dozenten und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten advertising, Kommunikation und Controlling sowie an Führungskräfte in Unternehmen mit Kommunikations- und Marketingverantwortung.

    Show description

  • Gesundheitskommunikation by Dietmar Jazbinsek (auth.), Dietmar Jazbinsek (eds.)

    By Dietmar Jazbinsek (auth.), Dietmar Jazbinsek (eds.)

    Welchen Einfluß haben die Medien auf das Gesundheitsverhalten und die Gesundheitspolitik? Dies ist die Leitfrage eines Forschungsansatzes, der sich in den angloamerikanischen Ländern unter dem Oberbegriff "Gesundheitskommunikation" etabliert hat. In diesem Sammelband wird erstmals aus Sicht der Gesundheitswissenschaften (Public wellbeing and fitness) untersucht, welchen Beitrag die bundesdeutschen Medien zur Gesundheitsförderung leisten. Einen Schwerpunkt bilden dabei populäre Genres wie Arztserien, Talkshows und Gesundheitsmagazine. Ergänzt werden die Inhaltsanalysen der aktuellen Berichterstattung durch einen Rückblick auf verschüttete Traditionen der Gesundheitsaufklärung (z. B. die Sozialhygiene-Filme der Weimarer Republik) und einen Ausblick auf zukunftsweisende Themen der Gesundheitskommunikation (z. B. die Patienteninformationen im Internet).

    Show description

  • Wettrennen der Regionen nach Brüssel: Die Entwicklung der by Philipp Studinger

    By Philipp Studinger

    Die Regionalvertretungen in Brüssel sind das sichtbarste Zeichen für das europapolitische Engagement der verschiedenen Regionen. Obwohl die Anzahl der Regionalbüros in den vergangenen 20 Jahren stetig gestiegen, ist eine genaue Betrachtung dieser Entwicklung bislang ausgeblieben. Philipp Studinger widmet sich diesem empirischen Defizit und entwickelt darüber hinaus ein formales Kosten-Nutzen-Modell, das die Grundlage seines theoretischen Erklärungsrahmens bildet. Die Ergebnisse seiner Ereignisdatenanalyse zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit der Eröffnung einer Regionalvertretung mit der Spezifität der regionalen Interessenlage und durch die Emanzipationsbestrebungen der zone vom Nationalstaat steigt. Die Fallstudie über die österreichische zone Vorarlberg demonstriert zudem die Bedeutung der finanziellen Investitionskosten.

    Show description

  • Hochwertiger Grauguß und die physikalisch-metallurgischen by Eugen Piwowarsky

    By Eugen Piwowarsky

    Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.
    Show description

  • Mitbestimmung in Aufsichtsräten by Till Jansen

    By Till Jansen

    Die Unternehmensmitbestimmung wird immer wieder in Politik und Öffentlichkeit diskutiert. Dennoch ist wenig über die Praxis der mitbestimmten Aufsichtsratsarbeit bekannt. Die vorliegende Studie greift auf knapp one hundred eighty Interviews mit Aufsichtsräten großer deutscher Unternehmen zurück und nähert sich der gelebten Aufsichtsratspraxis. Es wird analysiert, wie Arbeitnehmer- und Anteilseignerinteresse konstruiert werden und welche Formen der Zusammenarbeit zu beobachten sind. Dabei entfaltet sich eine Typologie von vier Umgangsformen, die unerwartete Blicke in die Aufsichtsratsarbeit gewährt.

    Show description

  • Calciumantagonisten: Forschung und Klinik, Vergangenheit, by G. Fleckenstein-Grün (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang

    By G. Fleckenstein-Grün (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Kübler, Prof. Dr. med. Helmut A. Tritthart (eds.)

    Der Übergang der Calciumantagonisten in die zweite und dritte new release macht eine genaue Bestandsaufnahme des experimentellen und klinischen Stellenwertes ihres Wirkprinzips erforderlich.
    Das vorliegende Buch bietet das gesicherte Wissen von der Grundlagenforschung bis zur angewandten klinischen Forschung mit dem Ziel, das handlungsrelevante knowledge für den klinischen Einsatz der Calciumantagonisten zu vermitteln.

    Show description