Calciumantagonisten: Forschung und Klinik, Vergangenheit, by G. Fleckenstein-Grün (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang

By G. Fleckenstein-Grün (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Kübler, Prof. Dr. med. Helmut A. Tritthart (eds.)

Der Übergang der Calciumantagonisten in die zweite und dritte new release macht eine genaue Bestandsaufnahme des experimentellen und klinischen Stellenwertes ihres Wirkprinzips erforderlich.
Das vorliegende Buch bietet das gesicherte Wissen von der Grundlagenforschung bis zur angewandten klinischen Forschung mit dem Ziel, das handlungsrelevante knowledge für den klinischen Einsatz der Calciumantagonisten zu vermitteln.

Show description

Read Online or Download Calciumantagonisten: Forschung und Klinik, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft PDF

Similar german_8 books

Der Praktiker in der Werkstatt: Hinweise für die rationelle Ausnutzung von Werkstätten des Maschinenbaues

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gesundheitskommunikation

Welchen Einfluß haben die Medien auf das Gesundheitsverhalten und die Gesundheitspolitik? Dies ist die Leitfrage eines Forschungsansatzes, der sich in den angloamerikanischen Ländern unter dem Oberbegriff "Gesundheitskommunikation" etabliert hat. In diesem Sammelband wird erstmals aus Sicht der Gesundheitswissenschaften (Public well-being) untersucht, welchen Beitrag die bundesdeutschen Medien zur Gesundheitsförderung leisten.

Jugend, Rechtsextremismus und Gewalt: Analyse und Argumente

Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt sind nicht nur ein challenge der Jugend, auch wenn das Phänomen vor allem bei jungen Männern besonders spektakulär in Erscheinung tritt und sich die Aufmerksamkeit seit geraumer Zeit sehr stark darauf konzentriert. Morde an Migrant(inn)en, an Nichtsesshaften und Obdachlosen; Schändungen jüdischer Einrichtungen; Skinhead-Konzerte mit Texten voller Menschenverachtung und Hass; Massenaufmärsche neofaschistischer Parteien udn Organisationen sind beinahe alltäglich geworden.

Additional resources for Calciumantagonisten: Forschung und Klinik, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Example text

Im Gehirn und in anderen Geweben. 37 38 H. A. Tritthart Literatur 1. Aaronson PI, Benham CD, Bolton TB, Hess P, Lang RJ, Tsien RW (1986) Two types of single-channel and whole-cell calcium or barium currents in single smooth muscle cells of rabbit ear artery and the effects of noradrenaline. J Physiol 377: 36 2. Agus ZS, Kelepouris E, Dukes I, Morad M (1989) Cytosolic magnesium modulates Calcium channel activity in mammalian ventricular cells. Am J Physiol 256: C452-C455 3. Baeyens JM (1988) Interactions between calcium channel blockers and noncardiovascular drugs: Interaction with anticancer drugs.

Fatt P, Katz B (1953) The electrical properties of crustacean muscle fibers. J Physiol 120:171-204 14. Ferlinz J (1981) Effects of verapamil on normal and abnormal ventricular functions in patients with ischemic heart disease. In: Zanchetti A (ed) Calcium Antagonism in Cardiovascular Therapy. Excerpta Medica, Amsterdam, pp 92-105 15. Finkel MS, Patterson RE, Roberts WC, Smith TD, Keiser HR (1988) Calcium channel binding characteristics in the human heart. Am J Cardiol 62: 1281-1284 16. Fleckenstein A (1964) Die Bedeutung der energiereichen Phosphate flir Kontraktilitat und Tonus des Myokards.

4). Der indirekte Weg fUhrt tiber Aktivierung der Adenylatzyklase zur verstarkten Produktion von cAMP, welches die cAMP-abhangige Proteinkinase A aktiviert, die wiederum L-Typ-Ca z+ -Kanale phosphoryliert; somit erhoht sich die Offnungswahrscheinlichkeit des Kanals und der Ca2+ -Einstrom wird gesteigert. Diese fordernde Wirkung auf die Kanaloffnung ist imstande, auch die hemmende Wirkung von gleichzeitig anwesenden Calciumantagonisten aufzuheben. cAMP beschleunigt zudem den Rtickstransport von Ca 2 + -Ionen ins sarkoplasmatische Retikulum und deren Bindung, wodurch die Erschlaffungsgeschwindigkeit erhoht und die Diastolenzeit verlangert wird (Iusitrope Wirkung).

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 45 votes